VASCO meldet Ergebnisse für das dritte Quartal und die ersten neun Monate 2013

24. Oktober 2013

Der Umsatz aus fortgeführten Geschäftsbereichen belief sich im dritten Quartal 2013 auf 39,2 Mio. USD, eine Steigerung von 8% gegenüber dem dritten Quartal 2012; Das Betriebsergebnis aus fortgeführten Geschäftsbereichen belief sich im dritten Quartal 2013 auf 5,0 Mio. USD, was einem Rückgang von 20% gegenüber dem dritten Quartal 2012 entspricht. Die Finanzergebnisse für den Zeitraum zum 30. September 2013 werden heute um 10:00 Uhr in einer Telefonkonferenz besprochen Sommerzeit

OAKBROOK TERRACE, IL, und ZÜRICH, Schweiz, 24. Oktober 2013 - VASCO Data Security International, Inc. (Nasdaq: VDSI) (www.vasco.com) gab heute die Finanzergebnisse für das dritte Quartal und die neun Monate zum 30. September bekannt. 2013.

Der Umsatz aus fortgeführten Geschäftsbereichen stieg im dritten Quartal 2013 von 36,3 Mio. USD im dritten Quartal 2012 um 8% auf 39,2 Mio. USD und ging in den ersten neun Monaten 2013 von 115,2 Mio. USD in den ersten neun Monaten des Jahres um 3% auf 111,8 Mio. USD zurück 2012.

Der Nettogewinn aus fortgeführten Geschäftsbereichen belief sich im dritten Quartal 2013 auf 3,4 Mio. USD oder 0,08 USD pro verwässerter Aktie von 1,3 Mio. USD oder 28% gegenüber 4,7 Mio. USD oder 0,12 USD pro verwässerter Aktie im dritten Quartal 2012. Der Nettogewinn aus fortgeführten Geschäftsbereichen belief sich in den ersten neun Monaten 2013 auf 7,6 Mio. USD oder 0,19 USD pro verwässerter Aktie, was einem Rückgang von 6,4 Mio. USD oder 46% gegenüber 14,1 Mio. USD oder 0,36 USD pro verwässerter Aktie im Vergleichszeitraum 2012 entspricht.

Der Nettogewinn, der die Auswirkungen unserer aufgegebenen Geschäftsbereiche enthält, belief sich im dritten Quartal 2013 auf 3,3 Mio. USD oder 0,08 USD pro verwässerter Aktie, was einem Rückgang von 1,2 Mio. USD oder 26% gegenüber 4,5 Mio. USD oder 0,12 USD pro verwässerter Aktie für das Jahr 2013 entspricht drittes Quartal 2012. Der Nettogewinn für die ersten neun Monate 2013 betrug 7,9 Mio. USD oder 0,20 USD pro verwässerter Aktie, ein Rückgang von 5,7 Mio. USD oder 42% gegenüber 13,6 Mio. USD oder 0,35 USD pro verwässerter Aktie im Vergleichszeitraum 2012.

Der Bruttogewinn aus fortgeführten Geschäftsbereichen belief sich im dritten Quartal und in den ersten neun Monaten 2013 auf 25,1 Mio. USD bzw. 72,0 Mio. USD und betrug sowohl im dritten Quartal als auch in den ersten neun Monaten 2013 64% des Umsatzes. Der Bruttogewinn betrug im dritten Quartal und in den ersten neun Monaten 2012 23,9 Mio. USD bzw. 75,2 Mio. USD und betrug 66% des Umsatzes im dritten Quartal und 65% des Umsatzes in den ersten neun Monaten 2012.

  • Die betrieblichen Aufwendungen aus fortgeführten Geschäftsbereichen beliefen sich im dritten Quartal und in den ersten neun Monaten 2013 auf 20,0 Mio. USD bzw. 62,4 Mio. USD. Dies entspricht einer Steigerung von 14% gegenüber 17,6 Mio. USD im dritten Quartal 2012 und einer Steigerung von 8% gegenüber 57,7 Mio. USD die ersten neun Monate 2012.
  • Das Betriebsergebnis aus fortgeführten Geschäftsbereichen belief sich im dritten Quartal und in den ersten neun Monaten 2013 auf Mio. USD bzw. 9,7 Mio. USD. Dies entspricht einem Rückgang von 1,2 Mio. USD oder 20% gegenüber 6,3 Mio. USD im dritten Quartal 2012 und einem Rückgang von 7,8 Mio. USD oder 45% von 17,5 Mio. USD, die in den ersten neun Monaten 2012 gemeldet wurden. Das Betriebsergebnis aus fortgeführten Geschäftsbereichen in Prozent des Umsatzes betrug im dritten Quartal und in den ersten neun Monaten 2013 13% bzw. 9%, verglichen mit 17% bzw. 15% in den Vergleichsperioden 2012.
  • Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) aus fortgeführten Geschäftsbereichen belief sich im dritten Quartal und in den ersten neun Monaten 2013 auf 6,3 Mio. USD bzw. 13,3 Mio. USD, was einem Rückgang von 10% gegenüber 7,0 Mio. USD im dritten Quartal 2012 und 2013 entspricht Ein Rückgang von 35% gegenüber 20,6 Mio. USD in den ersten neun Monaten des Jahres 2012.
  • Der Nettobarguthaben zum 30. September 2013 belief sich auf 92,1 Mio. USD gegenüber 85,6 Mio. USD und 106,5 Mio. USD zum 30. Juni 2013 bzw. 31. Dezember 2012.

Die Sumitomo Mitsui Banking Corporation implementiert DIGIPASS 275, um ihre Privatkundengeschäfte zu sichern.

  • Die Societe Generale in Indien wählt DIGIPASS 270, um ihre Firmenkunden zu sichern.
  • Telenet implementiert IDENTIKEY Authentication Server und DASIPASS for Mobile von VASCO, um seine SSL-VPN-Lösung zu sichern.
  • Infotouch Technologies, ein führendes Systemintegrator- und E-Solutions-Unternehmen, arbeitet mit VASCO zusammen, um die Authentifizierungsdienste auf den Markt der Vereinigten Arabischen Emirate zu bringen.

"Wir sind eindeutig enttäuscht von unseren Ergebnissen für das laufende Jahr und den Aussichten für das Gesamtjahr, wie sie letzte Woche gemeldet wurden", erklärte T. Kendall Hunt, Chairman & CEO. „Wir verfügen jedoch über eine starke Geschäftsbasis, auf die wir sowohl im Bankwesen als auch auf dem Markt für Unternehmens- und Anwendungssicherheit aufbauen können. In Zukunft werden wir jeden Vorgang bewerten, wobei wir uns auf unsere Investitionen in den Markt für Unternehmens- und Anwendungssicherheit und unsere Cloud-basierten Serviceprodukte konzentrieren. Unser Ziel wird es sein, unser Unternehmen 2014 und darüber hinaus effizienter zu machen. “

„Wir haben Anfang dieses Jahres mit unserer detaillierten Überprüfung unserer Investitionen begonnen“, erklärte Jan Valcke, President und COO von VASCO. „Als Ergebnis dieser Überprüfung haben wir beschlossen, unsere Anfang dieser Woche angekündigte F & E-Einrichtung in Brisbane, Australien, zu schließen und die Verantwortung für die Entwicklung dieser Produkte auf unsere Ingenieure in Wien zu übertragen. Während der Überprüfung werden wir nicht den Fokus verlieren, weiterhin in unsere Wachstumsbereiche zu investieren. Wir freuen uns über die kürzlich erfolgte Übernahme von Cronto und die Integration ihrer Technologie in unsere läuft gut. Sowohl bestehende Kunden als auch potenzielle Neukunden zeigen ein hohes Interesse an der Cronto-Technologie. “

In Verbindung mit dieser Ankündigung wird VASCO Data Security International, Inc. heute, am 24. Oktober 2013, um 10:00 Uhr eine Telefonkonferenz abhalten EDT - 15:00 Uhr MEZ. Während der Telefonkonferenz werden Ken Hunt, CEO, Jan Valcke, President und COO, und Cliff Bown, CFO, die Ergebnisse von VASCO für das dritte Quartal und die neun Monate zum 30. September 2013 erörtern.

Um an dieser Telefonkonferenz teilzunehmen, wählen Sie bitte eine der folgenden Nummern:
USA / Kanada: 1 800 728 2056
International: +1 212 231 2900

Erwähnen Sie auch, dass VASCO mit der Telefonkonferenz verbunden sein soll.

Die Telefonkonferenz ist auch im Nur-Hör-Modus verfügbar www.vasco.com . Bitte melden Sie sich 15 Minuten vor Beginn der Telefonkonferenz an, um die erforderliche Software herunterzuladen und zu installieren. Die aufgezeichnete Version der Telefonkonferenz ist nach dem Anruf ungefähr 60 Tage lang rund um die Uhr auf der VASCO-Website verfügbar.

Non-GAAP-Finanzkennzahlen

Das Unternehmen berichtet seine Finanzergebnisse gemäß GAAP, aber die Unternehmensleitung bewertet seine Leistung auch anhand des EBITDA, des bereinigten Nettoergebnisses und des bereinigten verwässerten Gewinns je Aktie. Die Unternehmensleitung ist der Ansicht, dass diese Maßnahmen nützliche Zusatzinformationen zur Geschäftsentwicklung liefern und Vergleiche mit unseren historischen Betriebsergebnissen ermöglichen.

Diese Nicht-GAAP-Kennzahlen sind keine Leistungsindikatoren nach GAAP und sollten nicht als Alternative oder Ersatz für die direkt vergleichbaren, nach GAAP berechneten Finanzkennzahlen betrachtet werden. Obwohl wir der Ansicht sind, dass diese Non-GAAP-Kennzahlen im unten beschriebenen Kontext nützlich sind, sind sie tatsächlich unvollständig und keine Kennzahl, die zur Bewertung unserer vollständigen Leistung oder unserer Aussichten herangezogen werden sollte. Bei einer solchen Bewertung müssen alle mit unserem Geschäft verbundenen Komplexitäten berücksichtigt werden, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, wie sich vergangene Maßnahmen auf die aktuellen Ergebnisse auswirken und wie sie sich möglicherweise auf zukünftige Ergebnisse auswirken, wie wir uns für die Finanzierung des Geschäfts entschieden haben und wie sich die Steuern auf das Ergebnis auswirken endgültige Beträge, die den Aktionären als Rendite auf ihre Investition zur Verfügung stehen oder stehen werden.

EBITDA

Das EBITDA definieren wir als Ergebnis aus fortgeführten Aktivitäten vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen. Wir verwenden das EBITDA als vereinfachtes Leistungsmaß für die Kommunikation unserer Leistung mit Investoren und Analysten sowie für den Vergleich mit anderen Unternehmen unserer Branche. Wir sind der Ansicht, dass das EBITDA als Leistungsmaßstab eine Ansicht unserer operativen Ergebnisse darstellt, die in engem Zusammenhang mit der Betreuung unserer Kunden steht. Indem wir Zinsen, Steuern und Abschreibungen ausschließen, können wir die Leistung bewerten, ohne Entscheidungen zu berücksichtigen, die in den meisten Fällen nicht direkt mit der Erfüllung der Anforderungen unserer Kunden zusammenhängen und entweder in früheren Perioden (z. B. Abschreibungen) getroffen wurden oder sich mit der Struktur oder Finanzierung des Geschäfts befassen (z. B. Zinsen) oder die Anwendung von Vorschriften widerspiegeln, die außerhalb der Kontrolle unseres Managementteams liegen (z. B. Steuern). In ähnlicher Weise stellen wir fest, dass der Vergleich unserer Ergebnisse mit denen unserer Wettbewerber erleichtert wird, wenn wir die Auswirkungen dieser Elemente auf die Ergebnisse unserer Wettbewerber nicht berücksichtigen müssen.

Bereinigtes Nettoeinkommen und bereinigtes verwässertes EPS

Wir definieren das bereinigte Ergebnis und das bereinigte verwässerte Ergebnis je Aktie als Ergebnis je Aktie aus fortzuführenden Geschäftsbereichen vor Berücksichtigung von Aufwendungen für langfristige Anreizkompensationen und Abschreibungen auf erworbene immaterielle Vermögenswerte. Wir verwenden diese Messgrößen, um die Auswirkungen unserer Leistung zu bewerten. Dabei werden Elemente ausgeschlossen, die zwar wiederkehrend sind, jedoch den Vergleich unserer Ergebnisse zwischen den Perioden und den Vergleich mit Wettbewerbern erheblich beeinflussen können.

Die Vergütung für langfristige Anreize für das Management und andere ist direkt an die Leistung gebunden. Mit dieser Kennzahl kann das Management das Verhältnis der Kosten für Anreize zur Leistung des Geschäftsbetriebs direkt ermitteln, wenn diese Anreize auf der Leistung dieses Zeitraums basieren. Sofern solche Anreize auf der Leistung über einen Zeitraum von mehreren Jahren beruhen, kann es Zeiträume geben, in denen die Rückstellungen in diesem Zeitraum erheblich angepasst wurden, die sich jedoch auf einen längeren Zeitraum beziehen und deren Beurteilung schwierig sein kann Ergebnisse der Geschäftstätigkeit in der laufenden Periode. Darüber hinaus spiegeln die langfristigen Anreize des Unternehmens im Allgemeinen die Verwendung von eingeschränkten Aktienzuteilungen oder Geldprämien wider, während andere Unternehmen möglicherweise andere Formen von Anreizen verwenden, deren Kosten auf einer anderen Grundlage ermittelt werden, was einen Vergleich schwierig macht.

Die Gesellschaft schließt auch die Abschreibung von erworbenen immateriellen Vermögenswerten aus, da sie der Ansicht ist, dass die Höhe dieser Aufwendungen in einem bestimmten Zeitraum möglicherweise nicht direkt mit der Leistung des Geschäftsbetriebs korreliert und diese Aufwendungen aufgrund von Neuerwerbungen zwischen den Perioden erheblich variieren können. die vollständige Abschreibung zuvor erworbener immaterieller Vermögenswerte oder die Abschreibung solcher Vermögenswerte aufgrund eines Wertminderungsereignisses.

* = Die steuerlichen Auswirkungen von Anpassungen werden in allen Perioden mit 20% der Anpassungen berechnet

VASCO ist ein führender Anbieter starker Authentifizierungs- und E-Signatur-Lösungen und -Dienste, die auf Internet Security-Anwendungen und -Transaktionen spezialisiert sind. VASCO hat sich als globales Softwareunternehmen für Internet Security positioniert und bedient einen Kundenstamm von ungefähr 10.000 Unternehmen in mehr als 100 Ländern, darunter ungefähr 1.700 internationale Finanzinstitute. Die Hauptmärkte von VASCO sind der Finanzsektor, Unternehmenssicherheit, E-Commerce und E-Government.

Vorausschauende Aussagen:
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne von Section 21E des Securities Exchange Act von 1934 und Section 27A des Securities Act von 1933. Diese zukunftsgerichteten Aussagen (1) werden durch die Verwendung von Begriffen und Ausdrücken wie "erwarten", "glauben", "werden", "antizipieren", "auftauchen", "beabsichtigen", "planen", "könnten" identifiziert. "Mai", "Schätzung", "sollte", "Ziel", "Ziel", "möglich", "Potenzial", "projiziert" und ähnliche Wörter und Ausdrücke, aber solche Wörter und Phrasen sind nicht das ausschließliche Mittel, um sie zu identifizieren , und (2) unterliegen Risiken und Unsicherheiten und repräsentieren unsere gegenwärtigen Erwartungen oder Überzeugungen in Bezug auf zukünftige Ereignisse. VASCO warnt davor, dass die zukunftsgerichteten Aussagen durch wichtige Faktoren qualifiziert sind, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zu den Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den oben genannten abweichen, gehören unter anderem unsere Fähigkeit, die Technologie von Cronto zu integrieren und effektiv zu verkaufen, unsere Fähigkeit, Treuhandbeträge im Zusammenhang mit der Akquisition von DigiNotar zurückzuerhalten, und unerwartete Kosten im Zusammenhang mit der Insolvenz von DigiNotar oder potenzielle Ansprüche, die im Zusammenhang mit den Hacking-Vorfällen bei DigiNotar auftreten können. Zusätzliche Risiken, Unsicherheiten und andere Faktoren wurden in unserem Geschäftsbericht auf Formblatt 10-K für das am 31. Dezember 2012 endende Geschäftsjahr beschrieben und umfassen, ohne darauf beschränkt zu sein, (a) Risiken der allgemeinen Marktbedingungen, einschließlich Währungsschwankungen und der Unsicherheiten aufgrund von Turbulenzen auf den Weltwirtschafts- und Finanzmärkten, (b) Risiken der Computer- und Netzwerksicherheitsbranche, einschließlich sich schnell ändernder Technologien, sich entwickelnder Industriestandards, immer ausgefeilterer Hacking-Versuche, zunehmender Anzahl von Patentverletzungsansprüchen, Änderungen der Kundenanforderungen, Preiswettbewerbliche Angebote und sich ändernde staatliche Vorschriften sowie (c) Risiken, die für VASCO spezifisch sind, einschließlich der Nachfrage nach unseren Produkten und Dienstleistungen, der Konkurrenz durch etabliertere Unternehmen und andere, dem Druck auf das Preisniveau und unserer historischen Abhängigkeit von relativ wenigen Produkten, bestimmten Lieferanten und bestimmte Schlüsselkunden. Die tatsächlich erzielten Ergebnisse können daher erheblich von den erwarteten Ergebnissen abweichen, die in diesen Aussagen enthalten sind oder durch diese impliziert werden. Mit Ausnahme unserer laufenden Verpflichtungen zur Offenlegung wesentlicher Informationen, wie von den USA gefordert Gemäß den bundesstaatlichen Wertpapiergesetzen sind wir nicht verpflichtet oder beabsichtigt, Änderungen an zukunftsgerichteten Aussagen zu veröffentlichen, um zukünftige Ereignisse oder Umstände oder das Auftreten unerwarteter Ereignisse zu reflektieren.

Dieses Dokument enthält möglicherweise Marken von VASCO Data Security International, Inc. und seinen Tochterunternehmen, darunter VASCO, das VASCO-V-Design, DIGIPASS, VACMAN, aXsGUARD und IDENTIKEY.

 

Für weitere Informationen kontaktieren:
Jochem Binst, +32 2 609 97 00, pr @onespan .com