Digital Onboarding und E-Signatur: Die neue Normalität im Versicherungs-Onboarding

Katharine Gill, 7. Oktober 2020
Digital Onboarding and E‑Signature: The New Normal in Insurance Onboarding

Wir hosten regelmäßig Webcasts zu Themen wie E-Signatur, Überprüfung der digitalen Identität und Best Practices für die digitale Sicherheit. Wenn Sie unseren letzten Webcast verpasst haben, Vorbereitung auf die neue Normalität im Versicherungs-Onboarding Mit PC360 ist hier die 5-minütige Zusammenfassung. Die vollständige Präsentation ist verfügbar auf Nachfrage .

Als die COVID-19-Pandemie ausbrach, mussten Versicherer, Finanzinstitute, Kreditgenossenschaften und Unternehmen auf der ganzen Welt im Wesentlichen über Nacht auf rein entfernte digitale Prozesse umsteigen. Während in vielen Branchen bereits Digitalisierungsbemühungen im Gange waren, beschleunigte COVID-19 zweifellos die Umstellung auf Digital-First-Strategien für Kundenakquise, Eröffnung neuer Konten und Self-Service-Prozesse. In der Versicherungsbranche lag ein Schwerpunkt der digitalen Transformation darauf, herauszufinden, wie neue Kunden sicher an Bord gebracht werden können, ohne dass die bei der Identitätsprüfung üblichen persönlichen und Papierinteraktionen branchenüblich sind.

Wir sind jetzt Monate in den Massenbemühungen um soziale Distanzierung, und viele Unternehmen haben es geschafft, wesentliche Herausforderungen der Geschäftskontinuität zu bewältigen, um ihr Überleben zu sichern. Infolgedessen sehen wir allmählich die Bereitschaft, die nächsten Herausforderungen anzugehen: die Verbesserung des digitalen Onboarding-Erlebnisses.

Moderne Vereinbarungstechnologien, die Überprüfung der digitalen Identität und die elektronische Signatur haben es Unternehmen nun wirklich ermöglicht, sowohl das digitale Mitarbeitererlebnis als auch das digitale Kundenerlebnis zu vereinfachen. Mit Hilfe digitaler Technologien können mehrere papierbasierte Schritte im traditionellen Onboarding-Prozess vollständig eliminiert werden, was zu einer einfacheren und bequemeren Erfahrung führt, ohne die Sicherheit zu beeinträchtigen.

Balance zwischen Sicherheit und verbessertem Kundenerlebnis

Das Anbieten eines vollständig digitalen Onboarding-Erlebnisses war noch nie so wichtig, um die Kundenerwartungen zu erfüllen und ein starkes Benutzererlebnis zu bieten. Accenture Insurance hat diese Entwicklung in einer kürzlich durchgeführten Umfrage hervorgehoben und eine klare und wachsende Präferenz für digitale Technologien festgestellt.

Mit der steigenden Nachfrage nach Online-Lösungen gehen jedoch ernsthafte Kundenbedenken hinsichtlich Authentifizierung und Sicherheit einher. In einer kürzlich durchgeführten Forrester-Umfrage fühlte sich eine Mehrheit der Befragten nicht sicher, wenn sie ihre Finanzinformationen online oder auf Mobilgeräten verwendeten. 36% der Befragten sind der Meinung, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis ihre Informationen gestohlen werden.

Onboarding neuer KundenDie gute Nachricht ist, dass Versicherungsunternehmen durch die Implementierung von durchgängigen digitalen Prozessen erhebliche Fortschritte bei der Erfüllung der Kundenerwartungen erzielen können. Die digitale Identitätsprüfung ermöglicht eine vollständige Prozessautomatisierung und macht persönliche Überprüfungen im Wesentlichen überflüssig, um ein nahezu reibungsloses Kundenerlebnis zu erzielen. Nachdem der Antragsteller in Echtzeit ordnungsgemäß identifiziert wurde, werden ihm Dokumente zur Überprüfung und elektronischen Unterzeichnung vorgelegt. Der Übergang zu einem rein digitalen Onboarding-Prozess kann eine traditionell langwierige Erfahrung von Tagen oder Wochen auf nur Minuten reduzieren.

Während unseres Webinars fragten wir das Publikum (79% Fachleute aus der Versicherungsbranche): „Wie gehen Sie derzeit mit der Aufnahme neuer Kunden um?“ Die Ergebnisse zeigten, dass fast 85% bereits entweder Teilautomatisierungsstrategien oder vollständig digitale Onboarding-Praktiken angewendet haben. Dies ist ein großartiger Trend, von dem wir erwarten, dass er sich in den kommenden Jahren fortsetzt.

Die richtige Lösung auswählen

Unabhängig davon, ob Sie gerade erst mit der Digitalisierung der Customer Journey beginnen oder auf dem Weg zur vollständigen Automatisierung sind, ist die Einbindung von elektronischen Signaturen eine wesentliche (und einfach zu implementierende) Strategie, mit der Verzögerungen bei der Kundenbindung verringert und das Kundenerlebnis verbessert werden können. Es gibt zwei Ansätze zur Implementierung von elektronischen Signaturen: vom Benutzer initiiert und integriert. Beide bieten betriebliche Effizienz, verbessern das Kundenerlebnis und reduzieren Dokumentfehler, haben jedoch auch unterschiedliche Vorteile. Der erste ist ideal für Prozesse mit geringerem Volumen und erfüllt die gängigsten Signatur-Workflows (z. B. Verträge und Vereinbarungen). Dies ist ein großartiger Ausgangspunkt, da absolut keine Entwicklung erforderlich ist. Laden Sie einfach Ihr Dokument hoch, wählen Sie Ihre Unterzeichner aus und beginnen Sie innerhalb von Minuten mit der elektronischen Signatur.

Der zweite ist ein integrierter Ansatz für größere, vom System initiierte Prozesse. Mit dieser Lösung können Sie Ihren eigenen Anwendungen wie Ihrer Website, Ihrer mobilen App oder einem beliebigen Kernsystem E-Signing-Funktionen hinzufügen und automatisch generierte Workflows erstellen. Die offene Industriestandard-REST-API von OneSpan sowie vollständig unterstützte SDKs für Java, .NET, APEX, iOS und Android ermöglichen es Ihnen, E-Signing-Funktionen in jede Anwendung oder Onboarding-Plattform einzubetten, um eine vollständige Aufschlüsselung der Vorteile von zu erhalten In beiden Fällen sehen Sie sich die folgende Tabelle an:

Vom Benutzer initiiert

Erfolgsgeschichten

Munich Re ist ein hervorragendes Beispiel für ein Unternehmen, das mit digitalem Onboarding Ergebnisse erzielen konnte. Sie arbeiteten mit Partnern und Kunden zusammen, um den Workflow für ihre freiwilligen Versicherungssparten und ausgewählte Technologieplattformen zur Unterstützung dieser Anforderungen völlig neu zu definieren. Dank ihres vollelektronischen Prozesses, einschließlich der integrierten E-Signatur-Lösung von OneSpan Sign, konnten sie die Onboarding-Zeit von 30 Tagen auf nur 10 Minuten reduzieren. Und seit ihrer Einführung im Juni 2020 hat Munich Re die Akzeptanzrate von der Branchen-Benchmark von 2% auf satte 15% erhöht.

Schlüsselfaktor: Während der Preis sicherlich ein wichtiger Faktor beim Online-Verkauf von Versicherungen ist, ist der digitale Onboarding-Prozess selbst der wichtigste Faktor. Durch die einfache Anschaffung des Produkts und ein nahtloses und angenehmes Einkaufserlebnis eröffnete Munich Re eine völlig neue Einnahmequelle.

Auf der Maklerseite ist Mitchell & Whale, eines der am schnellsten organisch wachsenden Maklerunternehmen in Ontario, ein weiteres gutes Beispiel. Sie haben sich lange vor COVID-19 an den modernen Verbraucher angepasst und zu einer einzigartigen Kundendemografie mit 50% unter 40 Jahren geführt. Dieser Erfolg ist zum großen Teil auf ihre digitale Strategie zurückzuführen, für die sie sorgfältig Technologien ausgewählt haben, die den Anforderungen ihrer vorhandenen Workflows entsprechen. Durch die Erstellung von benutzerinitiierten Vorlagen für E-Signaturen und die obligatorische Schulung von Agenten konnten sie ihre Strategie schnell digitalisieren und den Prozess sowohl für Agenten als auch für Kunden vereinfachen.

Schlüsselfaktor: Die Digitalisierung kann Teil einer größeren Initiative zur digitalen Transformation sein, um bestehende Arbeitsabläufe zu rationalisieren. Eine ordnungsgemäße Schulung der Mitarbeiter ist für eine erfolgreiche Integration von entscheidender Bedeutung .

Zusätzliche E-Signatur-Ressourcen

Denken Sie darüber nach, auf elektronische Signatur umzusteigen? Unabhängig davon, ob ein Versicherer, ein Finanzinstitut, eine Finanzdienstleistungsorganisation, eine Kreditgenossenschaft oder eine andere Organisation diese zusätzlichen Ressourcen in Betracht zieht:

Beyond Business Continuity
White Paper

Beyond Business Continuity

In this paper, we explore the top financial processes to digitize with e-signatures and digital identity verification technology – as well as key security considerations to support the rise of the digital-first financial services provider.

Download Now

Katharine Gill is a Marketing Specialist at OneSpan focusing on digital events & outreach. She has over eight years’ experience in marketing & content creation in a variety of technical industries.